Luther und die Welt der Bilder - Du sollst Dir kein Bildnis machen

Luther und die Welt der Bilder - Du sollst Dir kein Bildnis machen

Während Martin Luther in der Isolation auf der Wartburg die Bibel übersetzte, bricht bei den...

Ihr Preis: 18,90 €

Während Martin Luther in der Isolation auf der Wartburg die Bibel übersetzte, bricht bei den anderen Reformatoren ein Bildersturm ohnegleichen los. Allen voran der Wittenberger Theologe Karlstadt und die Wiedertäufer in Münster. Kruzifixe werden zerhackt, Madonnen vom Podest gestoßen, Heiligenbilder verstümmelt. Luther opponiert daraufhin ganz entschieden gegen diese Art von Bildersturm.
Er geht inkognito nach Wittenberg, gebietet Einhalt und fertigt eine Schrift gegen den Bildersturm. Ausgangspunkt ist die Frage, ob man sich von Christus ein Bild machen darf, denn Christus ist ein Mensch und Gott. „Wenn ich Christus im Herzen habe, warum dann nicht auch vor Augen?“. In der ersten Ausgabe seiner Bibelübersetzung von 1535 werden durch zahlreiche Cranach Holzschnitte Bilder und Text simultan gegenüber gestellt.

Länge: 45 Minuten

Fotogalerie: Luther und die Welt der Bilder - Du sollst Dir kein Bildnis machen

Dieser Artikel ist ebenso bei Amazon erhältlich.

 

Aktuelle Angebote